2010

4. März 2010 | Gelber Salon

Uwe Kant „Ein bisschen schräg/etwas schwarz – Ich kann auch anders“

Lesung


Der Schriftsteller Uwe Kant ist im Land und in der Welt als Kinder- und Jugendbuchautor bekannt. Seine Bücher sind in viele Sprachen übersetzt worden. Zwei seiner Werke – "Das Klassenfest" und "Der kleine Zauberer und die großen Fünf" wurden verfilmt. Im Gelben Salon liest er aus unbekannten Manuskripten.

 


29. April 2010 | Gelber Salon

Günther Schulz „Reisebilder aus Gambia“

Dia-Vortrag


Günther Schulz, Fotograf aus Neustadt-Glewe, besuchte mit einer kleinen Gruppe die Länder Gambia und Senegal in Westafrika. „Dank der Orts- und Sprachkenntnisse unserer Begleiter konnten wir Afrika hautnah kennenlernen. Ich werde diese Erlebnisse nie vergessen.“ Günther Schulz

 


27. Mai 2010 | Gelber Salon

Dorfkirchen in der Lewitz

Lesung


Die Lewitz ist eine Landschaft mit weiten Horizonten und ebenen Wiesen, angefüllt mit Stille und von verhaltener Schönheit. Dr. René Wiese (Text) und Peter Möller (Foto) haben dieses Kulturerbe aufgespürt und in einem Buch dargestellt.

 


7. bis 12. Juni 2010 | Gelber Salon

Alte Männer

Fotoausstellung und Gespräch


Der Fotograf Raimond Jarchow hat 96 Männer im Alter zwischen 65 und 96 Jahren interviewt und fotografiert. Er arbeitet an einem gleichnamigen Buchprojekt.

 


24. Juni 2010 | Gelber Salon

Helen Paul und Siegfried Lange „Reif für die Insel – Sansibar und Pemba“

Dia-Vortrag


Helen Paul arbeitete in den achtziger und neunziger Jahren jeweils für längere Zeit auf den Inseln. Nun lebt sie schon lange in Deutschland. Der Kontakt zu den Kindern und Schulen auf Sansibar ist nie abgebrochen. Zusammen mit Siggi Lange, Metallbaumeister aus Techentin, reiste sie zu ihren afrikanischen Freunden, um ihnen in ihrem Alltag zu helfen.

 


6. Mai bis 4. Juli 2010 | Alte Post Ludwigslust und Burg Neustadt-Glewe

Hellmut Martensen und Hartmut Hornung „Begegnungen“

Ausstellung Malerei Grafik Plastik

Mit dieser Ausstellung wird der Bogen über die volle Breitseite des Landes M-V gespannt. H. Hornung aus Ludwigshof bei Ahlbeck und H. Martensen aus Neustadt-Glewe in Westmecklenburg sind Freunde seit ihrer Studienzeit. Wir erleben sie in ihrer Wiederbegegnung in Ludwigslust und Neustadt-Glewe. > Impressionen ...


9. Juli bis 29. August 2010 | Alte Post Ludwigslust

Hubert Metzger „OTATO Gesichter Tansanias“

Ausstellung Fotografie

Hubert Metzger zeigt großformatige Farb-Porträts. Er hat sie in Scharzafrika fotografiert, auf den Straßen von Njombe – Tansania; Bilder von Menschen, die dem Betrachter offen und vertrauensvoll ihr Gesicht zeigen – jedes Gesicht erzählt eine Geschichte.


22. Juli 2010 | Hof der Alten Post Ludwigslust

Barbara Thalheim und Band „Mich lockt Schwarzafrika“

Konzert

Im Rahmen der Fotoausstellung von Hubert Metzger open-Air-Konzert mit Barbara Thalheim und Band auf der Verladerampe, im Hof der Alten Post. Die berühmte Chansonniere und Liedermacherin singt französische und deutsche Lider und unter dem Eindruck ihrer Guinea-Reise auch Lieder über Afrika. In der Band Jan Pacalet, der Zauberer auf dem Akkordeon. vermittelt Barbara Thalheim ganz eigene zu Wort und Musik geronnene Afrika-Erfahrungen in ihrem Programm „Mich lockt Schwarzafrika“. > Impressionen ...


29. August 2010 | Luna-Filmtheater Ludwigslust

„Der Rosinenberg“

Filmvorführung


Filmvorführung im Rahmen der Ausstellung von Hubert Metzger. „Der Rosinenberg“, ein Dokumentarfilm von Trevor Peters, erzählt vom Künstlerleben in Mecklenburg . Einer der drei Hauptgestalten ist der Fotograf Hubert Metzger.

 


23. September 2010 | Lichthof des Rathauses Ludwigslust

Antonio Rosetti und Zeitverwandte

Konzert


Helena Lachovezki am Flügel und Rolf-Jürgen Wegener (Moderator) stellen im Lichthof des Rathauses ihre musikalischen Lieblinge vor.

 


9. Oktober bis 31. Oktober 2010 | Alte Post Ludwigslust

Herbert Bartholomäus „Ein Ludwigsluster“

Ausstellung Malerei, Grafik, Buchillustration

Ausstellung zum 100. Geburtstag des Ludwigsluster Malers, Grafikers und Buchillustrators Herbert Bartholomäus.


30. Oktober 2010 | Alter Forsthof

„Zwiebelfest“

Pflanzaktion


Der Kunst- und Kulturverein will in Kooperation mit der Stadt ein brach liegendes Flurstück, den kleinen Park am alten Forsthof, revitalisieren. Hier soll eine kleine Naturoase geschaffen werden, die vom Kunst- und Kulturverein, von allen anderen Vereinen und von der Ludwigsluster Bevölkerung zur Erholung und für Veranstaltungen zu nutzen ist. Als erste Kation pflanzt der Verein eine Hecke und tausend Krokusse und Frühlingsblüher.

 


Oktober 2010 | Schloss Ludwigslust, Goldener Saal

Verleihung des Ludwig-Reinhard-Kulturpreises 2010 im Landkreis Ludwigslust

Festveranstaltung

Anlässlich der Verleihung des Ludwig-Reinhard-Kulturpreises 2010 im Landkreis Ludwigslust wurde der Vorstand des Kunst- und Kulturvereins Ludwigslust e.V. (Peter Möller, Vorsitzender, Astrid Kloock, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Heidi Wünschmann, Schatzmeisterin) mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.
Die Jury: „Sie haben es geschafft, Kunst und Kultur eine lebendige Form zu geben und in der Region Ludwigslust in enger Kooperation mit anderen Vereinen und Organisationen zu arbeiten.“ > Impressionen ...


18. November bis 30. Dezember 2010 | Gelber Salon

Roland Grönboldt „Warten auf Oskar“

Ausstellung Malerei, Grafik

Farbige Zeichnungen und Malereien auf Zeitungspapier. Monotypie, Collage, Acryl, Tusche, Öl, Farbstifte, Latex, Kreide, Lack ...
> Impressionen ...


25. November 2010 | Gelber Salon

Wenn Rentner durch die Taiga paddeln

Diavortag


Schriftsteller, Fotograf, Kanute und Sibirienfan Wolf Spillner erzählt in Wort und Bild von seinen Reisen. Drei Mal war er mit dem Kanu auf den Flüssen Jakutiens (Sibirien) unterwegs; eine vierte Reise soll es nicht geben, sagt er.

 


23. Dezember 2010 | Gelber Salon

Wolfgang Kniep „Tierisch minschlich“ Plattdeutsche Lieder und Geschichten über Menschen und Tiere

Lesung


Am Tag vor Heiligabend, wenn alle zu tun haben, bietet der Kunst- und Kulturverein eine Pause vor dem Weihnachtsstress: Autor und Liedermacher Wolfgang Kniep aus Leisterförde ist im Gelben Salon zu Gast. Er bringt seine Lieder und seine Gitarre mit. Die Umgangssprachen des Abends sind Plattdeutsch und Hochdeutsch; Missingsch ist erlaubt.